Freistellung vom Rundfunkbeitrag in Ausnahmen möglich

Liebe Mandanten,

wie die Sender ARD, ZDF und das Deutschlandradio mitteilen, können Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen des Gemeinwohls die Freistellung von der Rundfunkbeitragspflicht beantragen, wenn eine Betriebsstätte aufgrund einer behördlichen Anordnung im Rahmen des „Lockdowns“ für insgesamt mindestens drei Monate geschlossen war.

Der Schließungszeitraum müsse – anders als bisher – nicht mehr aus drei zusammenhängenden vollen Kalendermonaten bestehen. Unternehmen könnten für die Ermittlung des „3-Monatszeitraums“ sämtliche Tage, an denen eine Betriebsstätte coronabedingt geschlossen war, zusammenrechnen.

Sollte Ihr Unternehmen für eine solche Freistellung infrage kommen, melden Sie sich jederzeit gerne bei Ihrem Berater.


Ihr Team von BÄUERLE.Steuerberater

 

Quelle Foto: www.rundfunkbeitrag.de

 

Quelle Foto: www.rundfunkbeitrag.de

KanzleiNews

Kanzlei-Adventsgruß

Mehr ...

FachNews

Die Inflationsausgleichprämie: An welche Arbeitnehmer und in welcher Höhe ist sie zu zahlen?

Mehr ...

FachNews

Auszahlung Steuerfreier Pflegeboni ab November möglich

Mehr ...

KanzleiNews

VfB-Fans fiebern dieses Wochenende beim BaWü-Derby

Mehr ...

FachNews

Einmalige Energiepreispauschale: Was Arbeitgeber und Selbständige wissen müssen

Mehr ...