Haben Sie Fragen zur Lohn­buchhaltung?

Teamleiterin Claudia Dieterich freut sich!

Lohn­buchhaltung

Die monatliche Gehalts­abrechnung ist für jeden Angestellten etwas ganz Besonderes und von hohem Stellenwert. Jeder Arbeitgeber sollte darauf achten, dass dieses Dokument fristgerecht und korrekt übermittelt wird.

Im Lohnbuch­haltungs­bereich ist der Gesetzgeber sehr aktiv. Jedes Jahr gibt es hier viele Veränderungen, die zu beachten sind, damit es nicht bei den lückenlosen Lohnsteuer- und Sozial­versicherungs­prüfungen Überraschungen gibt.

Unser Lohnteam freut sich sehr auf Ihre Anfrage!

Unser Markenzeichen und Ihr Vorteil

Vom Personalfragebogen bis zur Lohnüberweisungsfreigabe übernehmen wir alles für unseren Mandanten. Die komplette Archivierung aller Daten und Unterlagen wird auf uns verlagert - nur die Lohnzahlung nehmen wir Ihnen nicht ab ...

Was beinhaltet die Lohn­buchhaltung?

1.- 6. Neuanlage Ihres Unternehmens in der Lohnbuchhaltung

1. Im Erstgespräch werden die Bedürfnisse des Unternehmens geklärt. Die kompletten Firmenstammdaten werden aus dem von der Kanzlei zur Verfügung gestellten Mandatenstammdatenblatt in unser EDV-System eingepflegt.

2. Sofern Sie bisher noch keine Arbeitnehmer beschäftigt haben, wird von uns beim Arbeitsamt eine Betriebsnummer für Ihr Unternehmen beantragt.

3. Wir übernehmen für Ihr Unternehmen die erste Anmeldung bei der zuständigen Berufsgenossenschaft (Pflicht-Unfallversicherung für alle Ihre Arbeitnehmer außer Gesellschafter-Geschäftsführer).

4. Die Personaldaten Ihrer Mitarbeiter werden aus dem von uns entwickelten Personal-Fragebogen (Arbeitshilfen-Lohnbuchhaltung) für den jeweiligen Mitarbeiter erfasst.

5. Wir unterstützen Sie bei der steuerlichen Überprüfung von Arbeitsverträgen mit Ihren Arbeitnehmern.

6. Wir arbeiten immer mit den Einzugsermächtigungen für das Finanzamt ( für die zum 10. des Folgemonats fällige Lohnsteuer) sowie für alle Krankenkassen (für die zum 25. des laufenden Monats fälligen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung).

Für die Gastronomie- und Baubranche sind noch zusätzliche Themen zu beachten.

7. -11. Monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung

7. Sie übermitteln uns monatlich per Mail, spätestens bis zu dem vorher vereinbarten Fixtermin, ob es Änderungen im Lohnbereich gibt oder NICHT.

8. Daraufhin erstellen wir die Abrechnungen für die jeweiligen Mitarbeiter, die Lohnsteueranmeldung, die Sozialversicherungmeldungen und gegebenenfalls die Erstattungsanträge für Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall. Die Übermittlung aller Meldungen erfolgt elektronisch aus dem System.

9. Die notwendigen Lohnunterlagen für Ihr Unternehmen erhalten Sie digital per E-Mail in PDF-Form.

10. Die Auswertungen Ihrer Mitarbeiter stehen im Online-Portal ("Arbeitnehmer-Online") jederzeit zum Abruf bereit. Hierfür ist eine einmalige vorherige Registrierung durch Ihren Mitarbeiter notwendig.

11 . Um einen optimalen Ablauf zwischen Lohn- und Finanzbuchhaltung zu gewährleisten, ist es sinnvoll, die Lohn- und Gehaltszahlungen an Ihre Mitarbeiter bei Ihrer Bank durch uns freigeben zu lassen. Hierfür benötigen wir lediglich eine Vollmacht von Ihnen. Diese ist nur auf die Fax-Freigabe der Lohnzahlungen beschränkt.

12. Sonstige Beratungen

12. Sonstige Beratungs­themen im Lohn- und Gehaltsbereich

  • Stundensatz-Kalkulationen
  • Musterberechnungen für unterschiedliche Lohn- und Gehaltshöhen, inklusive Berechnung der Arbeitgeber­belastungen
  • Optimierung der Gehaltsbestandteile nach steuer- und sozial­versicherungs­rechtlichen Gesichts­punkten
  • Prüfung von steuerlichen Aspekten eines Arbeitsvertrages
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Reisekostenabrechnung
  • Lohnpfändungen

Die Beratungsthemen werden nach Zeitaufwand abgerechnet.

13. Betreuung von Betriebsprüfungen

13. Folgende Prüfungen im Lohn- und Gehaltsbereich werden durch uns betreut:

  • Lohnsteuer­außen­prüfung durch das Finanzamt
  • Sozialversicherungs- und Künstler­sozialkassen­prüfung durch die Deutsche Renten­versicherung
  • Berufs­genossenschafts­prüfung

Die Betreuung umfasst die Termin­vereinbarung, die Unterlagen­vorbereitung, die Datenbereit­stellung (meist elektronisch) und die eigentliche Betreuung der Prüfung in unserem Haus oder vor Ort sowie die Schluss­besprechung. Abgeschlossen ist die Prüfung mit der Auswertung des Prüfungsberichts und der Kontrolle der Bescheide.

Die Prüfungs­betreuung wird nach Zeitaufwand abgerechnet.

Insbesondere bei Sozial­versicherungs­prüfungen wird versucht, den Aufwand durch sogenannte Sammel­prüfungen (Hier werden mehrere Mandanten für eine Prüfungswoche zusammen­gefasst) in der Kanzlei zu minimieren.

Mehr Infos zu weiteren Leistungen von BÄUERLE . Steuerberater

Ansprech­partner

Weitere Ansprech­partner zum Thema Lohn­­buch­haltung finden Sie auf unserer Teamseite.