Zwangsgeldandrohungen des Finanzamtes

Viele Steuerpflichtige erhielten in letzter Zeit flächendeckend Zwangsgeldandrohungen, denn entgegen dem normalen Ablauf, dass das Finanzamt Fristverlängerungsanträge entweder stillschweigend akzeptiert oder aktiv ablehnt, wurde dieses Mal "unfair" gespielt: Es wurden einfach alle Mandanten, die die Steuererklärungen für das Jahr 2009 noch nicht beim Finanzamt eingereicht haben, mit unschönen Zwangsgeldandrohungen per Post "beglückt".

Dies ist nicht weiter schlimm, wenn die Unterlagen bis zum gesetzten Termin dann eingehen. Die Kanzlei erwartet viele Unterlagen in den nächsten Tagen.

KanzleiNews

EXZELLENTER ARBEITGEBER 2023 - wir sind stolz darauf!

Mehr ...

KanzleiNews

Für 2023 wünschen wir das Allerbeste!

Mehr ...

KanzleiNews

Ein Riesenberg an Zinsbescheiden

Mehr ...

FachNews

Verfahrensrechtliche Erleichterung bei der Offenlegung von Jahresabschlüssen 2021 UND Fristverlängerung für Endabrechnung der Neustarthilfe

Mehr ...

KanzleiNews

Kanzlei-Adventsgruß

Mehr ...