»FachNews«

Ausweitung des Ordnungswidrigkeitenkatalogs

Im §142 AO werden gewerbliche Unternehmer mit Warenumsätzen dazu verpflichtet, gesondert den Warenausgang zu dokumentieren. §144 Absatz 3 Nr.2 fordert Namen und Anschrift des Abnehmers. Im §143 AO ist eine Aufzeichnung des Wareneingangs beim Empfänger gefordert.

Die Verletzung dieser Aufzeichnungspflichten stellt eine steuerliche Ordnungswidrigkeit gemäß §379/1 dar.

Seit 14. Dezember 2010 wurde der Katalog der Ordnungswidrigkeiten um diese Themen explizit ergänzt. Bei Zuwiderhandlung sind Meldungen an die Bußgeldstrafsachenstelle die Folge.

Neuer Mindestlohn seit 01.04.2020

Mehr ...

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen - auch in unserer Kanzlei

Mehr ...

Wir haben was zu feiern!

Mehr ...

Kanzlei heute über Mittag geschlossen

Mehr ...

Wie gehen wir mit dem Coronavirus um?

Mehr ...

Aktuelles Mandantenrundschreiben für März 2020

Mehr ...